IS-P

Das Informationssystem der digitalen Pathologie.

Abstract

D-Icom IS-P dient der Verwaltung des gesamten Arbeitsablaufes in der digitalen Pathologie. Es integriert einerseits ein DICOM PACS und legt andererseits die Grundlagen für die virtuelle Mikroskopie des WSI-PACS durch die Verwaltung der Objektträger (Slides) und ihrer Scans im Archiv. Das IS-P ist die Grundlage aller anderen Systemteile, um eine einheitliche Informationsstruktur zu schaffen und den pathologischen Arbeitsablauf vollständig zu unterstützen. Eine Kostenreduktion wird durch effiziente Bearbeitung der Fälle erreicht, erhöhte Sicherheit mittels durchgängige Überwachung des Fallverlaufes und bessere Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen ergeben sich aus der modernen Architektur. Diese erlaubt auch das effiziente Einbinden neuer Standards oder Geräte.

Funktion

  • Alleiniges System für den gesamten Arbeitsablauf, inklusive der Integration des WSI und das unter ausschließlicher Nutzung moderner Standards Verwaltung aller pathologischen Objekte
  • Auftragskommunikation inklusive qualifizierter Signatur
  • Digitale Archivierung aller Daten in einem D-icom Archiv
  • Anpassbarkeit an jeden Arbeitsablauf

Integration

  • Unabhängigkeit von der SQL-Datenbank (am IS-P)
  • Client/Server System IS-P mit integrierter pathologischer Patientenakte
  • Elektronische Auftragskommunikation mit qualifizierter Signatur ( digitale Unterschrift von Dokumenten)
  • Archivverwaltung für Präparate, Blöcke und Schnitte (bestehende und hinzukommende Daten)
  • Anbindung an PACS Archiv anderer Abteilungen Hersteller (PACS PreImport)
  • Integration Laborgeräte
  • Integration in bestehenden Datenbankserver (SQL)

Vorteile in der Anwendung

  • Optimierung der Archivressourcen durch leistungsfähige Kompression
  • Transparenz & Dokumentation aller Aktivitäten des Series Lifecycle Management
  • Investitionssicherheit und Herstellerunabhängigkeit durch offene Systeme
  • Benutzerfreundlichkeit, Schnelligkeit und Zukunftssicherheit

Sicherheit und Vorsprung

Das System verfügt über eine Echtheitsprüfung innerhalb des Series Lifecycle Management durch qualifizierte Signaturen. Eine integrierte Überwachung der Systemfunktionalität und fortlaufende Prüfung von Qualitätsparametern (Selbstüberwachung). Dokumentation aller Aktivitäten (Auditierung) und Diagnose von Kommunikationsschwierigkeiten mit anderen Geräten durch integrierte Vor-Ort-Analyse.

Praxisbezug

Die Software ist an jeden medizinischen Arbeitsprozess anpassbar und kann intuitiv bedient werden.

Konformität

Unser Produkt ist IHE-konform zu vielen Profilen des radiologischen Frameworks. Wir garantieren die Einhaltung des DICOM Standards in der jeweils aktuellen Version.

Download Prospekt